Angebote Krohnstieg

Vegetarische und vegane Vielfalt bei EDEKA Hollender

Das Kühlregal mit der vegetarischen und vegannen Vielfalt bei EDEKA Hollender im Krohnstieg Center

Genuss ohne Fleisch: Die vege­ta­ri­sche oder vega­ne Ernäh­rung ist längst kein neu­er Mode­trend mehr. Schon seit eini­ger Zeit ist die­se Ernäh­rungs­form, bei der pflanz­li­chen Lebens­mit­teln der Vor­zug gege­ben wird und nur tie­ri­sche Pro­duk­te ver­zehrt wer­den, die vom leben­den Tier stam­men (zum Bei­spiel Milch, Eier und Honig), ein fes­ter Bestand­teil in unse­rer Gesell­schaft. Auch EDEKA Hol­len­der ist es ein Anlie­gen, den ernäh­rungs­tech­ni­schen Vor­lie­ben sei­ner Kun­den gerecht zu wer­den. Daher war­tet in den Märk­ten eine gro­ße vege­ta­ri­sche und vega­ne Viel­falt auf alle Besu­cher.

Zu jedem Anlass das richtige Produkt

Ob süß, def­tig oder knusp­rig, zum Kochen oder Backen – das Sor­ti­ment von EDEKA Hol­len­der umfasst Pro­duk­te renom­mier­ter Bio- sowie vege­ta­ri­scher und vega­ner Her­stel­ler. Erhält­lich sind unter ande­rem Pro­duk­te von „Alna­tu­ra“, „Like Meat“, „Vio­li­fe“, „Vive­ra“, „SoFi­ne“, „Veganz“, „Gar­den Gour­met“, „The Vege­ta­ri­an But­cher“, „Valess“ sowie von der „Rügen­wal­der Müh­le“. Auch nam­haf­te Fir­men wie „Knorr“, „Lang­ne­se“ oder „Rit­ter Sport“ oder ver­stär­ken ihr Ange­bot in die­se Rich­tung. Zu guter Letzt brin­gen neue Pro­du­zen­ten wie „Vly“ oder „Oat­ly“ her­aus­ra­gen­de und lecke­re Neu­hei­ten ins Regal.

„Damit decken wir alle Berei­che des täg­li­chen Genus­ses auch vege­ta­risch und vegan ab. Ganz beson­ders lohnt sich ein Blick in das mehr als sie­ben Meter lan­ge Kühl­re­gal in der Obst- und Gemü­se­ab­tei­lung in unse­rem Markt im Krohn­stieg Cen­ter. Hier war­ten eine gren­zen­lo­se vege­ta­ri­sche und vega­ne Viel­falt an Milch- und Flei­scher­satz­pro­duk­ten sowie eine gro­ße Aus­wahl an Con­ve­ni­ence-Pro­duk­ten auf unse­re Kun­den. Da lässt sich sowohl der klei­ne Snack auf pflanz­li­cher Basis als auch das gro­ße vega­ne Schlem­mer­me­nü mühe­los ver­wirk­li­chen“, berich­tet Krohn­stieg-Cen­ter-Markt­lei­ter Björn Behn­cke.

Soll­te Fra­gen oder Wün­sche in Sachen vege­ta­ri­sche und vega­ne Pro­duk­ten auf­kom­men, ste­hen die freund­li­chen Genuss­exper­ten von EDEKA Hol­len­der selbst­ver­ständ­lich jeder­zeit ger­ne zur Ver­fü­gung.

Bewusst genießen mit EDEKA Bio+ vegan

EDEKA liebt Lebens­mit­tel und es teilt die­se Lie­be in jedem Bereich der Ernäh­rung. Ob Schnit­zel, Bur­ger oder Milch – jeder von uns hat Lieb­lings­le­bens­mit­tel. Für all die­se gibt es pflanz­li­che Alter­na­ti­ven, die her­vor­ra­gend schme­cken und einen posi­ti­ven Bei­trag zum Kli­ma­schutz leis­ten. Genau die­se bie­tet die Pro­dukt­rei­he „EDEKA Bio+ vegan“. Milch, Joghurt, Tofu, Auf­stri­che, Ker­ne, Kör­ner, Samen, Fer­tig­ge­rich­te wie Fal­a­fel, Piz­za – da bleibt kein Wunsch offen.

Abbildung EDEKA Bio+ vegan Falafel

Die Ernährungsformen

Vege­ta­ri­er
Die vege­ta­ri­sche Küche basiert auf pflanz­li­chen Lebens­mit­teln und ver­wen­det in ihrer stren­gen Form kei­ner­lei tie­ri­sche Pro­duk­te. Oft­mals beschränkt sich der Ver­zicht aber auf Fleisch und Wurst­wa­ren sowie sons­ti­ge Pro­duk­te, die aus geschlach­te­ten Tie­ren her­ge­stellt wer­den (z. B. Gela­ti­ne oder Schmalz). Nah­rungs­mit­tel, die vom leben­den Tier stam­men, also bei­spiels­wei­se Milch, Eier und Honig, zäh­len hin­ge­gen bei vie­len Vege­ta­ri­ern zum Spei­se­plan. Auch Pil­ze und Pro­duk­te aus Bak­te­ri­en­kul­tu­ren wer­den akzep­tiert. Pesce­tari­er ver­zeh­ren auch Fisch und Mee­res­früch­te.

Vega­ner
Vega­ner bil­den die kon­se­quen­tes­te Grup­pe unter den Vege­ta­ri­ern. Sie ernäh­ren sich aus­schließ­lich pflanz­lich. Jeg­li­che Pro­duk­te tie­ri­schen Ursprungs sind tabu. Dar­über hin­aus ver­zich­ten sie auch außer­halb der Ernäh­rung auf tie­ri­sche Pro­duk­te, ver­wen­den also bei­spiels­wei­se weder Leder noch Dau­nen, Wol­le oder Sei­de. Die Hal­tung von Tie­ren, ob nun zu Hau­se oder etwa in Zoos, wird zumeist eben­so abge­lehnt. Noch wei­ter gehen Frut­a­ri­er. Die­se ver­zich­ten nicht nur auf tie­ri­sche, son­dern auch auf vege­ta­ri­sche Pro­duk­te, bei denen Pflan­zen, von denen sie stam­men, beschä­digt oder getö­tet wer­den.

Fle­xi­ta­ri­er
Fle­xi­ta­ri­er kann man auch als „Teil­zeit-Vege­ta­ri­er“ bezeich­nen. Sie essen nur sel­ten bzw. gele­gent­lich Fleisch, dann aber zumeist aus art­ge­rech­ter Tier­hal­tung bzw. in Bio-Qua­li­tät. Mas­sen­tier­hal­tung leh­nen sie ab. Auch sonst ach­ten Fle­xi­ta­ri­er beim Lebens­mit­tel­ein­kauf auf hohe Qua­li­tät und Regio­na­li­tät. Strik­te Dog­men oder gar Ver­bo­te sind ihnen dabei aber fremd. Viel­mehr steht bei den meis­ten Fle­xi­ta­ri­ern der gesun­de Genuss im Vor­der­grund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert