Angebote Krohnstieg

Michelle Wendland startete ihre Ausbildung zur Handelsfachwirtin

Gaby und Kay Hollender überreichten der Auszubildenden Michelle Wendland zur Begrüßung eine Schultüte.

Pünkt­lich zum jähr­li­chen Aus­bil­dungs­be­ginn am 1. August, konn­te auch EDEKA Hol­len­der eine neue Nach­wuchs­kraft in sei­nen Rei­hen begrü­ßen. Die 24-jäh­ri­ge Michel­le Wend­land star­te­te ihre Aus­bil­dung zur Han­dels­fach­wir­tin im Markt im Krohn­stieg Cen­ter.

Über Umwege in den Lebensmitteleinzelhandel

Wenn man Michel­le Wend­land bei der Arbeit zuschaut, bemerkt man kei­nes­falls, dass die gebür­ti­ge Ham­bur­ge­rin erst seit kur­zer Zeit das Mit­ar­bei­ter­team von EDEKA Hol­len­der ver­stärkt. Stets freund­lich und mit zügi­gem Tem­po erle­digt die ange­hen­de Han­dels­fach­wir­tin ihre Arbeit an der Kas­se und hat dabei immer ein net­tes Wort für die Kun­den auf den Lip­pen. Ganz neben­bei küm­mert sich Wend­land auch noch um die Bestel­lun­gen in den Berei­chen Süß­wa­ren und Tabak und ist auch sonst immer dort zur Stel­le, wo sie gera­de gebraucht wird.

Die sym­pa­thi­sche Mitt­zwan­zi­ge­rin ist schon jetzt voll ange­kom­men und fühlt sich im Markt pudel­wohl. „Es macht sehr viel Spaß und mei­ne Auf­ga­ben sind viel­fäl­tig. Das Mit­ar­bei­ter­team und auch die Chefs sind sehr herz­lich und hilfs­be­reit. Ich habe mich schon gut ein­ge­lebt und freue mich dar­auf, in Zukunft alle Berei­che im Markt ken­nen­zu­ler­nen“, berich­tet Michel­le Wend­land.

Nach ihrem Abitur absol­vier­te die begeis­ter­te Kraft­sport­le­rin erfolg­reich ein Phy­sio­the­ra­pie­stu­di­um, ent­schied sich dann jedoch, die Bran­che zu wech­seln und im Lebens­mit­tel­ein­zel­han­del Kar­rie­re zu machen. Bei ihrer Tätig­keit in einem EDE­KA-Markt in Ham­burg sam­mel­te Wend­land ers­te Erfah­run­gen. Mit der jet­zi­gen Aus­bil­dung zur Han­dels­fach­wir­tin bei EDEKA Hol­len­der will Wend­land end­gül­tig in der Berufs­spar­te durch­star­ten.

Eine Ausbildung, zwei Abschlüsse

Ins­ge­samt drei Jah­re wird die Leh­re von Michel­le Wend­land bei EDEKA Hol­len­der dau­ern. Die kom­bi­nier­te Aus- und Fort­bil­dung zur Han­dels­fach­wir­tin ver­eint dabei Theo­rie und Pra­xis. Vom Tages­ge­schäft im Markt­ge­sche­hen über die Berei­che Betriebs­wirt­schaft, Arbeits­or­ga­ni­sa­ti­on und Rech­nungs­we­sen bis hin zu The­men wie Mar­ke­ting, Logis­tik und Ver­trieb.

Wäh­rend der Aus­bil­dung erlangt Wend­land gleich zwei Abschlüs­se: Kauf­frau im Ein­zel­han­del nach ein­ein­halb Jah­ren und Han­dels­fach­wir­tin nach Abschluss des drit­ten Jah­res. Unter­richt an einer Berufs­schu­le wird es für Michel­le Wend­land nicht geben. Statt­des­sen ste­hen in gere­gel­ten Abstän­den spe­zi­fi­sche Kom­pakt­se­mi­na­re auf dem Pro­gramm.

Gaby und Kay Hollender: „Wir stehen immer an Michelles Seite“

Wäh­rend auf Michel­le Wend­land ganz sicher drei span­nen­de Jah­re zukom­men wer­den, herrscht auch bei den Geschäfts­füh­rern Gaby und Kay Hol­len­der Vor­freu­de auf die Zukunft. „Wir freu­en uns, Michel­le auf ihrem Weg beglei­ten zu dür­fen und ste­hen ihr ger­ne unter­stüt­zend zur Sei­te. Ziel ist es natür­lich, sie nach ihrer Aus­bil­dung fest in den Markt zu über­neh­men“, sagt das Ehe­paar.

Zur Begrü­ßung über­reich­ten Gaby und Kay Hol­len­der Michel­le Wend­land eine Schul­tü­te mit klei­nen Über­ra­schun­gen und rich­te­ten war­me Will­kom­mens­wor­te an die Aus­zu­bil­den­de. „Eine sehr net­te Ges­te, die mir den Ein­stieg in einen neu­en Lebens­ab­schnitt ver­süßt hat“, freu­te sich Michel­le Wend­land.

Nik Dörrie: der zweite Azubi im Bunde

Auch von Kay Hol­len­der mit einer Schul­tü­te im Team von EDEKA Hol­len­der begrüßt wur­de Nik Dör­rie. Der sym­pa­thi­sche Ham­bur­ger star­te­te am 1. August im Markt im Krohn­stieg Cen­ter eben­falls in sei­ne Aus­bil­dung zum Han­dels­fach­wirt. Wäh­rend der drei Aus­bil­dungs­jah­re wird Nik Dör­rie alle Abtei­lun­gen im Markt genau ken­nen­ler­nen und sich so das prak­ti­sche Rüst­zeug für einen hof­fent­lich erfolg­rei­chen Abschluss aneig­nen. Die theo­re­ti­schen Inhal­te wird Dör­rie der­weil wäh­rend spe­zi­el­ler Semi­nar­blö­cke erler­nen.

„Wir freu­en uns, neben Michel­le Wend­land mit Nik Dör­rie einen wei­te­ren moti­vier­ten Azu­bi in unse­ren Rei­hen begrü­ßen zu dür­fen. Auch er kann sich natür­lich voll auf unse­re Unter­stüt­zung ver­las­sen. Unser Team wird ihm den Ein­stieg so leicht wie mög­lich machen und alles dafür tun, damit auch Nik in drei Jah­ren als aus­ge­lern­te Kraft voll in unse­ren Markt über­nom­men wer­den kann“, ver­spricht Kay Hol­len­der.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert